Information Haussammlung Gehörlosenverband 2017

Der Gehörlosenverband Niederösterreich ist laut Bescheid des Amtes der NÖ Landesregierung IVW-SA-31/012-2017 in der Zeit vom 1. Februar 2017 bis 30 April 2017 dazu berechtigt ist eine Haussammlung in ganz Niederösterreich durchzuführen.

Diese dient dem Zweck der Erhaltung und Erweiterung der Beratungsstelle für Gehörlose in St. Pölten, Rennbahnstraße 43/Top 5, der sozialen Betreuung und Weiterbildung der niederösterreichischen Gehörlosen, des Anbietens von kostenlosen Dolmetscherdiensten, der Finanzierung des Projektes „Dolmetschen über Videotelefonie“, und der Finanzierung des laufenden Betriebes.

 Im Auftrag des Gehörlosenverbandes haben wir acht gehörlose Sammler, die uns ehrenamtlich
unterstützen und in Niederösterreich sammeln gehen.

Wir sind sehr dankbar, dass sich gehörlose Personen selbst der Aufgabe stellen und als ehrenamtliche Sammler für den Verband um Spenden bitten. Fragen können lautsprachlich nicht beantwortet werden, daher bitte Stift und Papier zur Hilfe nehmen und in einfachen Worten die Frage aufschreiben.

Auch dem Gehörlosenverband ist bekannt, dass leider immer wieder auch Betrüger die Situation ausnutzen und ohne Berechtigung von Haus zu Haus gehen um zu sammeln. Daher haben wir ein paar Punkte zusammengefasst, anhand derer man überprüfen kann ob ein Sammler in unserem Namen unterwegs ist.

Diese versuchen wir auch in der Bevölkerung zu verbreiten.

  • Die Sammler des Gehörlosenverbandes NÖ haben:
    einen eigenen Lichtbildausweis – ausgestellt vom Verband
  • eigene Sammellisten mit Lochprägung, und der Kennzahl der Sammelbewilligung
  • ein Informationsblatt mit Kontakt des Verbandes, dort kann man jederzeit anrufen um bei auftretenden Fragen, genauere Information zu erhalten.
  • eine Kopie der Sammelbewilligung
  • man erhält eine Spendenbestätigung, die man Steuerlich absetzen kann, da wir als Gehörlosenverband auf der Liste der begünstigten Spendenempfänger des BMF stehen