Von Haus zu Haus: Bezirksstelle Haag wirbt um neue Mitglieder

Ab 17. Mai klopfen in Strengberg, Haag und Haidershofen vermehrt Männer und Frauen in den
bekannten roten Jacken, an die Haustüren und bitten um die Unterstützung der Bevölkerung.
Das Rote Kreuz hat speziell für die „Door to door“ Aktion Informationsmaterial gestaltet, das
an die Bewohnerinnen und Bewohner verteilt wird. Ziel ist es, in einem persönlichen Gespräch
über die Tätigkeit des Roten Kreuzes aufzuklären, zu informieren und auch neue
unterstützende Mitglieder und Spenden, mittels Einzugsermächtigung, für die Bezirksstelle zu
gewinnen. Die Annahme von Bargeld ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich.
„Ein Verein ist immer nur so aktiv und stark, wie seine Mitglieder und Unterstützer. Ohne den
Rückhalt und die Unterstützung der Bevölkerung in den einzelnen Gemeinden, wäre unsere
Arbeit nur sehr schwer möglich“, so Bezirksstellenleiter Dieter Weitenthaler anlässlich des
Starts der „Door to door“ Initiative.
Wichtig sind vor allem Spenden und Mitgliedsbeiträge, die einen wertvollen und wesentlichen
Beitrag zu den stetig steigenden Kosten leisten. Die Spenden sind für den laufenden Betrieb
wie Schulungen für Mitarbeiter oder Material oder eines der vielen Dienstleistungen und für
kommende Verbesserungen notwendig und Bezirksstellenleiter Dieter Weitenthaler verspricht:
„Die bei dieser Aktion eingeworbenen Mitgliedsbeiträge kommen ausschließlich unserer
Dienststelle zu Gute“.


Eine wichtige Information werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Sicherheit von Haus
zu Haus tragen: Ab September 2021 gibt es noch freie Plätze für ein FSJ (freiwilliges soziales
Jahr) und ab April 2022 gibt es noch freie ZDL Plätze. Interessenten bekommen nähere
Informationen hierzu bei Bezirksstellengeschäftsführer Sabine Schinnerl unter +43 664 824 53
97 bzw. sabine.schinnerl@n.roteskreuz.at!